Burgenland - Radlerland

... damit ist natürlich nicht das beliebte Biergetränk gemeint!

Für Radfans aus ganz Österreich, aber auch aus den umgrenzenden Nachbarländern, wie Ungarn oder Tschechien, ist das Burgenland die Radfahrdestination Nr. 1! 2146 Kilometer markierte Radwege und 322 Kilometer lange Mountainbike-Strecken bieten eine große Vielfalt um das Burgenland radelnd zu erkunden. Egal ob Profi, Hobbysportler oder Familienausflug - da ist für jeden die passende Strecke dabei!! 

Am 5. Juli 2015 wird ein neuer Radweg eröffnet - der Festivalradweg mit 65 Kilometern. Dabei kommt der kulturinteressierte Radler an den Festspielstätten Mörbisch und St. Margarethen vorbei, kann in Eisenstadt ds Schloss Esterhazy erkunden über Schützen nach Rust fahren, wo eine Einkehr bei einem der zahlreichen Heurigen fast zur Pflicht wird.


Auch noch zu erwähnen ist die neue App "Erlebnistouren Burgenland" die kostenlos herunter gelanden werden kann. Dabei handelt es sich um eine Online-Radkarte mit vielen Tipps, Informationen und Bildmaterial. Quelle: Kurier Beilagenblatt "Im Abenteuerland" 28. April 2015)


Nach einem Ausflug mit dem Fahrrad können Sie dieses bequem in unserem Radstall abstellen. Falls Sie ohne Rad kommen, haben wir auch ein paar Fahrräder zum Ausborgen da! Sollen es Top Bikes oder E-Bikes sein empfehle ich Ihnen den Radverleih Sonnnenhof in Mörbisch.

Also dann - auf die Räder... fertig ... los...!!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0